Gesehenes

Beobachtungen und Fotos von unterwegs

Erbrochenes Deutsch: Die Luftmatratze

Für Weihnachten wollte ich eine eine selbstaufblasende Luftmatratze im Haus haben. Für den Fall des Falles, weil man nie weiß, wer plötzlich übernachten will oder muss.

Ich gehöre zu den letzten drei Leuten auf dem Planeten, die noch Gebrauchsanweisungen lesen. Gelegentlich sind sie sehr informativ, oft vor allem amüsant. Hier hielt es sich die Waage:

Es ging dann noch weiter.

Weiter →
von Gerald Himmelein in Eindrücke, Gesehenes, Ortogravieh
Douglas Adams und der Mueller-Bericht

Douglas Adams und der Mueller-Bericht

Robert Muellers Bericht zur Beantwortung der ultimativen Frage ist raus: Die Frage danach, ob sich Donald Trump mit den Russen verschworen hat. Aus dem, was er gelesen hat, zieht der Oberstaatsanwalt die Schlussfolgerung, dass sich Donald Trump nicht vorsätzlich mit der russischen Regierung verschworen hat. (Riesenüberraschung.)

Zwei Jahre lang haben sich Tausende von Journalisten die Finger wund darüber geschrieben, was Mueller und seine wackeren Recken alles herausfinden könnten über den US-Präsidenten. Spekulationen und wackelige Gerüchte türmten sich aufeinander wie ein Jenga-Turm. Und jetzt … Fakten. Feststehende Tatsachen. Weiter →

von Gerald Himmelein in Eindrücke, Gesehenes

Heute kein Wetter

Screenshot aus der App WetterOnline Pro.

Das Bild erscheint, wenn das Android-Smartphone beim Aufruf der Wettervorhersage offline ist.

Eigentlich ein alter Gag, aber schön umgesetzt.

Weiter →
von Gerald Himmelein in Eindrücke, Gesehenes
Ein Viertel Hobbit … oder weniger

Ein Viertel Hobbit … oder weniger

Die ersten beiden Hobbit-Filme von Peter Jackson habe ich nur auf Blu-ray gesehen, aber immerhin in 3D. Danach habe ich meiner Frau vorgerechnet, dass wir daheim nur ein Viertel dessen gesehen haben, was auf der Kinoleinwand war.

Weiter →
von Gerald Himmelein in Eindrücke, Gesehenes
Luminar 3: Das Bananen-Release

Luminar 3: Das Bananen-Release

Die Windows-Version von Luminar 3 bietet erstmals die Möglichkeit zur Katalogisierung – die Mac-Version kann das schon lange. Bei der Entwicklung kam offenbar der Betatest zu kurz, weshalb sich in den (recht gut versteckten) Anwenderforen die unzufriedenen Käufer en masse die Seele aus dem Leib kotzen. Teils verdientermaßen, teils aus übertriebenem Anspruchdenken. Weiter →

von Gerald Himmelein in Eindrücke, Gesehenes, Persönliches

Natürlich nicht

Diese Leseprobe lag in der Buchhandlung neben der Kasse:

Ist das Böse weiblich?

Saudumme Frage. Schon der Duden weiß: „Böse, das“. Also sächlich, nicht weiblich. Frage geklärt, Leseprobe erledigt.

(Der Form halber: Die Leseprobe war für das Buch „Die Schuldigen“ von Hanna & Nora Ziegert, das im Penguin Verlag erschienen ist.)

von Gerald Himmelein in Gesehenes, Stilblüten

Luminar-Marketing läuft Amok

Der Software-Hersteller Skylum stellt das Bildbearbeitungsprogramm „Luminar“ her. Die Mac-Version bietet schon länger eine Bildverwaltungsfunktion, die Windows-Variante kann das erst mit der heute erschienenen Version 3.

Vor einigen Monaten habe ich mir das Programm mal angesehen, mich aber aufgrund der fehlenden Verwaltungsfunktion anders entschieden. Um die Testversion herunterzuladen, musste ich (m)eine Mail-Adresse angeben. In den letzten Tagen hat mich Skylum mit erstaunlicher Penetranz umworben:

Weiter →
von Gerald Himmelein in Eindrücke, Gesehenes, Persönliches