Wenn mir die Nachrichten mal wieder total auf die Nerven gehen, ergreife ich eine einfache, aber drastische Maßnahme: Wenn die Top-Meldung das Wort „Trump“ enthält, schließe ich das Browser-Fenster und mache etwas anderes.

Die Rationale dahinter: Ich kann nicht beeinflussen, was in den USA passiert. Das ist deren Problem und deren Verantwortung. Eventuell gucke ich noch kurz raus, nachdem ich den Namen gelesen habe: Die Welt steht noch, den roten Knopf hat er also nicht gedrückt. Ausatmen, weiterleben.

Die bösen, bösen Medien

Es gibt Leute, die werfen den Nachrichten vor, nur dazu zu dienen, schlechte Laune zu machen und Panik zu verbreiten. Bei Leuten wie Morrissey kann man zumindest hoffen, dass es nur der Provokation dient. Anderen ist es offenbar bierernst mit der weltweiten Medienverschwörung.

Diesen Leuten sage ich nur: Produziert positive Nachrichten und macht sie publik. Lest auf Reddit die „Uplifting News„. Oder geht halt auf Trump-Diät.

Mehr gefällig?