Zehn Schritte vor dem MRT

Zehn Schritte vor dem MRT

(Fast passiert.)

Vor der MRT-Maschine stellt die medizinische Fachangestellte die letzten Sicherheitsfragen.

Habe ich Metall im Körper? Nein.

Bin ich Diabetiker? Nein.

Habe ich hohen Blutdruck? Nein.

„Haben Sie MS?“

Weiter →
von Gerald Himmelein in Nicht erlebtes

Große Probleme

Ein guter Freund ist eher hochgewachsen. Hinzu kommt eine imposante Breite – ein Nachtclub würde ihn ohne weitere Fragen als Türsteher einstellen. Er ist an einer Stelle im Leben angelangt, in dem ihm Witze über sein Format etwas auf die Nerven gehen („Wie ist die Luft da oben“ u.ä.).

Neulich schreibt er mir als Textnachricht:

Hab heute im Supermarkt eine kleinwüchsige Frau gebeten, mir etwas aus dem untersten Fach rauszugeben. War auch wieder nicht okay …

Weiter →
von Gerald Himmelein in Erlebtes

Grabsteinplanung

Als ich vor einer Weile wieder älter geworden wieder bin, begann ich, mir spontan Gedanken um meine Grabinschrift zu machen – wie man das halt so tut.

Meine aktuellen Favoriten sind:

Weiter →
von Gerald Himmelein in Grafisches, Illustrationen
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

So nicht ganz passiert.

Ich stehe vor einem geschlossenen Geschäft und tue, was man vor geschlossenen Geschäften so tut: die Tabelle mit den Öffnungszeiten studieren und versuchen, sie mir zu merken. Zu mir gesellt sich ein noch älterer Herr.

Er schnaubt: „Warum haben die denn so selten offen?“

Weiter →
von Gerald Himmelein in Nicht erlebtes
Schwere Sprache: genau so vs. genauso

Schwere Sprache: genau so vs. genauso

Mitunter verhake ich mich hoffnungslos in der deutschen Rechtschreibung und greife dann ächzend zum Duden. Besonders gemein finde ich „genau so“ und „genauso“. Zur Illustration des Problems:

Genau so war es, aber genauso gut hätte es anders kommen können.

Meine Eselsbrücken sind:

  • Soll Präzision betont werden, wird „genau so“ getrennt geschrieben.
  • Geht es um eine Ähnlichkeit, wird „genauso“ zusammengeschrieben.

Beispiele:

  • Genau so habe ich das Wort zu schreiben.
  • Genau so ist der Satz gemeint.

Aber:

  • Genauso gut könntest Du mit dem Fahrrad fahren.
  • Ich verstehe die Rechtschreibregeln genauso wenig wie Du.

Weiterführende Links mit Beispielen:

von Gerald Himmelein in Ortogravieh, Sprachliches
Die große DHL-Schnitzeljagd

Die große DHL-Schnitzeljagd

Neulich lag ein Abholzettel von DHL in meinem Briefkasten, demzufolge ich mein Päckchen in einer vier Kilometer entfernten Filiale abholen durfte.

Bei Lieferungen an die nächstgelegene Packstation habe ich mich schon daran gewöhnt, dass die Sendungen gelegentlich in DHL-Shops verschleppt werden – etwa, weil die Packstation defekt war oder voll. Gelegentlich landeten sie auch in einer anderen Packstation, die dann zwei Kilometer entfernt war. Dass eine an die Wohnadresse gerichtete Sendung in einer vier Kilometer entfernte Postfiliale landete … das war neu.

Weiter →
von Gerald Himmelein in Eindrücke, Erlebtes
Schwere Sprache: Auslassungspunkte …

Schwere Sprache: Auslassungspunkte …

Etwas, was ich auch nach Jahrzehnten beruflichen Schreibens immer wieder falsch gemacht habe, war das Setzen von Auslassungspunkten. Dann wurde ich zum Gegenleser geschlagen und plötzlich musste ich es beherrschen.

Schnell stellte ich fest, dass die Regeln eigentlich ganz einfach sind. Plötzlich irritierte es mich ungemein, dass die lieben Kollegen das irgendwie nicht gebacken kriegten. Immer wieder musste ich mich daran erinnern, dass ich es mindestens 15 Jahre selbst immer wieder falsch gemacht habe.

Also nochmal zum Mitmeißeln die drei wesentlichen Regeln:

Weiter →
von Gerald Himmelein in Ortogravieh, Sprachliches

Spontanes Gekrakel (4)

In einem Seminar dahingeworfene Zeichnung, nicht einmal richtig radiert. (Nur nicht einschlafen, nur nicht einschlafen …)

von Gerald Himmelein in Grafisches, Zeichnungen