Falsch eingeworfen

Gestern lag im Briefkasten ein Brief, der an eine andere Adresse gerichtet war. Die Post hatte sich beim Sortieren in der Hausnummer geirrt.

Heute nicht passiert:

Ich: „Bimmel-di-ring.“

Die Haustür öffnet sich einen Spaltbreit. Eine etwas brüchig klingende weibliche Stimme fragt: „Was wollen Sie von mir?“

Ich, honigsüß: „Guten Tag, ich wollte nur herausfinden, was Sie machen, wenn Sie in Ihrem Briefkasten einen Brief finden, der an jemand anderen adressiert ist.“

Die Stimme, schneidend: „Das kommt immer ins Altpapier. Sowas ist ja nicht mein Problem.“

Ich: „Gut, das klingt logisch. Einen wunderschönen Tag noch, Frau M.!“

Die Stimme, höher werdend: „Moment, warum fragen Sie mich das eigentlich…“

Aber da bin ich schon weitergegangen, zur Tonne fürs Altpapier.

Mehr gefällig?